Virtuelle Bildergalerie. Saal 12

Zittrige Bilder, mit zittriger Hand gemalt

Jeder hat seine Schwächen oder Mängel: unzureichende Sehkraft, mit fortschreitendem Alter schlechter werdendes Gehör und so weiter.  Einige leiden an Tremor, ihre Hände zittern, bei manchen zittern nicht nur Hände, sondern alles: Kopf, Beine, überhaupt ALLES. Es gibt zwei Möglichkeiten, mit diesen Phänomenen umzugehen und weiter mit ihnen zu leben. Die erste Möglichkeit wäre, sich dafür zu schämen, zu versuchen es zu verbergen, bis hin zum Rückzug von anderen Menschen. Die zweite Möglichkeit wäre, sich selbst so akzeptieren, wie man ist und sich mit dem Phänomen auseinanderzusetzen, es unter die Lupe zu nehmen, es noch zu verstärken und es zu einem Symbol zu erheben. Die Schattenseite in die Zuckerseite verwandeln. So entstand meine neueste Serie der Bilder „Zittrige Bilder, mit zittriger Hand gemalt“.

 

„Massage“, Bleistift  und Aquarell auf Papier 65 x 50 cm, 2019, Malerin Nina Werzhbinskaja-RabinowichMassage

2019, Papier, Aquarell, Bleistift, 65 x 50 cm
Preis auf Anfrage

„Zitterpartie“, Bleistift  und Aquarell auf Papier 60 x 80 cm, 2020, Malerin Nina Werzhbinskaja-RabinowichZitterpartie

2020, Papier, Aquarell, Bleistift, 60 x 80 cm
Preis auf Anfrage

„Traum“, Aquarell auf Papier 28 x 46 cm, 2020, Malerin Nina Werzhbinskaja-RabinowichTraum

2020, Papier, Aquarell, Bleistift, 28 x 46 cm
Preis auf Anfrage